Alltagswege

Alltagswege
Die Auszeit trägt ihre ersten Früchte. Während ich im Osten Europas unterwegs war, kümmerte sich Karin um ihre berufliche Zukunft, die jetzt schon konkrete Formen angenommen hat.
Aus A-wie-Auszeit.de werden ALLTAGSWEGE. Karin ist jetzt freiberuflich als Pflegefachkraft tätigt. Wer hätte das vor der Auszeit gedacht? Sie nimmt sich Zeit!

Weitere Informationen gibt es dort auf der Seite.

Versuchstribünenanlage

Blick vom oberen Rang
Irgendwann, vor Jahren, bin ich im Internet auf interessante Stelle in der Oberpfalz gestoßen. In Nürnberg wollten die Nazis das größte Stadion der Welt bauen, das sogenannte "Deutsche Stadion". Dazu gehörte auch, dass man eine Versuchstribünenanlage  60km nordöstlich von Nürnberg baute, um auszuprobieren bei welchem Neigungswinkel man die besten Sichtverhältnisse hat.

Die nächsten Wochen allein unterwegs.

1. Halt: Fichtelgebirge
Nach einer guten Woche Alltag geht es weiter. Der Bus ist vollgepackt und mich zieht es wieder in die Ferne. Diesmal allein, weil Karin jetzt schon berufliche Weichen stellt.
Für mich geht es jetzt Richtung Ostdeutschland und dann Polen. Dort dann voraussichtlich in den Südosten nahe der slowakischen und ukrainischen Grenze, wo Braunbären, Wölfe und Luchse leben.